Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

1. Grundlegende Bestimmungen

1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über den Ankauf von Computer Hardware über die Domain https://wir-kaufen–hardware.de, die Sie mit uns (Hardware-Best GmbH, Am Jahnsportplatz 14, 34369 Hofgeismar) schließen.
1.2. Die von uns angebotenen Leistungen richten sich sowohl an Verbraucher als auch an Unternehmer. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer gem. § 14 Abs. 1 BGB ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.
1.3. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

2. Vertragsgegenstand/Vertragsschluss

2.1. Gegenstand des Vertrages ist der Ankauf von Computer Hardware (nachfolgend auch als Ware bezeichnet).
2.2. Sie können uns über die Website https://wir-kaufen–hardware.de ein verbindliches Angebot zum Ankauf von Computer Hardware unterbreiten.
Hierzu fügen Sie zunächst in die Eingabemaske Angaben zu der von Ihnen zum Verkauf beabsichtigten Computer Hardware ein. Anschließend wird anhand der von Ihnen getätigten Angaben ein Preis für den Ankauf der Ware angezeigt. Nach Betätigen des Buttons „Ich will verkaufen“ und der Angabe aller erforderlichen Verkaufs- und Adressdaten öffnet sich durch Betätigen des Buttons „nächster Schritt “ eine Seite, auf welcher Sie die gewünschte Zahlungsart für die Auszahlung des Kaufpreises an Sie auswählen können. Vor Absenden Ihres Angebotes haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Abgabe des Angebotes abzubrechen. Mit dem Absenden des Angebotes über die Schaltfläche "verkaufen" geben Sie ein verbindliches Angebot bei uns ab.
Sie erhalten zunächst eine automatische E-Mail über den Eingang Ihres Angebotes, die noch nicht zum Vertragsschluss führt. Die von Ihnen angebotenen Waren müssen innerhalb einer Frist von 10 Tagen nach dem von Ihnen unterbreiteten Verkaufsangebot zu Prüfungszwecken bei uns eingehen. Sobald die Ware bei uns eingeht, erhalten Sie binnen 2 Werktagen eine Bestätigung über den Eingang per E-Mail.
2.3. Wir sind berechtigt Ihr Angebot innerhalb von 7 Werktagen nach Eingang der Ware anzunehmen. Die Annahme Ihres Angebotes zu dem vorermittelten Preis erfolgt, wenn die Ware bei uns eingetroffen ist und die von uns durchgeführte Überprüfung ergeben hat, dass der Zustand der Ware mit der von Ihnen angegebene Zustandsbeschreibung übereinstimmt. Die Annahme des Angebotes erfolgt per E-Mail.
2.4. Bieten Sie uns mehrere Waren zum Kauf an, wird über jede einzeln angenommene Ware ein separater Kaufvertrag geschlossen. Ablehnung des Angebotes und Gegenangebot
2.5. Soweit die Ware nicht innerhalb einer Frist von 10 Tagen nach dem von Ihnen unterbreiteten Verkaufsangebot bei uns eingeht oder die Überprüfung der Ware einen von Ihren Angaben abweichenden Zustand ergibt, nehmen wir Ihr Angebot nicht an, sondern unterbreiten Ihnen ein verbindliches Angebot anhand des von uns ermittelten Zustandes der Ware per E-Mail, welches Sie innerhalb von 7 Werktagen annehmen können.
2.6. Nehmen Sie unser Gegenangebot nicht innerhalb der genannten Frist an, senden wir Ihnen die Ware nach vorheriger Ankündigungsmail an die von Ihnen angegebene Adresse auf Ihre Kosten zurück.
2.7. Sie haben auch die Möglichkeit, anstatt des Rückversandes der Ware, uns mit der kostenfreien Entsorgung der Ware zu beauftragen.
2.8. Soweit Sie unser Angebot nicht innerhalb von 7 Werktagen annehmen, werten wir dies als Ablehnung unseres Angebotes. In diesem Fall erfolgt der Rückversand der Ware auf Ihre Kosten wie zuvor beschrieben.

3. Eigentum an der angebotenen Ware
Sie versichern uns, zum Verkauf der von Ihnen angebotenen Ware berechtigt zu sein.

4. Preise und Zahlungsbedingungen
4.1. Die von uns angeführten Preise stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.
4.2. Bei Zustandekommen eines Vertrages zwischen Ihnen und uns, erfolgt die Auszahlung des Kaufpreises in der von Ihnen gewählten Zahlungsart nach 3 bis 7 Werktagen an Sie.
4.3. Die verwendeten Zahlungsarten sind auf unserer Website ausgewiesen.

5. Versandbedingungen
5.1. Wir übernehmen die Kosten für den Versand der Computer Hardware an uns, soweit Sie das von uns zur Verfügung gestellte Versandetikett nutzen. Dieses können Sie im Laufe des Bestellprozesses über die Schaltfläche „DHL Holen Sie sich das Etikett“ erstellen und ausdrucken. Nutzen Sie nicht das von uns zur Verfügung gestellte Versandetikett, sind die Versandkosten von Ihnen zu tragen.
5.2. Die Transportgefahr, d.h. das Risiko der Beschädigung oder des Verlusts der Ware tragen Sie bis zur Aushändigung der Ware durch das Transportunternehmen an uns.
5.3. Soweit für den Versand gesonderte Sicherungsvorkehrungen einzuhalten sind, obliegt Ihnen die Einhaltung, diese können sich insbesondere aus Vorschriften zum Versand von Gefahrgut ergeben.
5.4. Soweit ein Rückversand der Ware an Sie erfolgt, sind die hierfür anfallenden Versandkosten von Ihnen zu tragen. Das Risiko der Transportgefahr tragen Sie ab Übergabe an den Beförderer.

6. Hinweise zur Datensicherung
Soweit sich auf der von Ihnen zum Verkauf beabsichtigten Computer Hardware Daten befinden, sind diese vor Versand an uns durch Sie zu sichern und anschließend zu löschen. Eine Sicherung der Daten durch uns wird nicht vorgenommen.

7. Haftungsbeschränkung
7.1. Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Ferner haften wir für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen. Im letztgenannten Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
7.2. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

8. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand
8.1. Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).
8.2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.
8.3. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

9. Außergerichtliches Streitbeilegungsverfahren
9.1. Wir weisen nach § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht verpflichtet sind, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung unseres Services stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu...
Mehr